Island of Hope - Integrationsarbeit

"Man bekommt den Hund, den man sich verdient."

Das gilt für jede Mensch-Hund-Beziehung, aber im Besonderen für die Vision, dass sich ein womöglich traumatisierter oder halbwilder Straßenhund zum zuverlässigen Alltagsbegleiter mausert.

 

Hier stellen wir in Kürze ein paar Beispielgeschichten aus dem Alltag des Konzepts "Island of Hope" vor. Damit wollen wir motivieren, aber auch wahrheitsgetreu vermitteln, dass sich zwischen Scheitern und Obsiegen ein alter Spruch bewahrheitet:

 

"Erfolg besteht zu 10 Prozent aus Inspiration und zu 90 Prozent aus Transpiration."